Effiziente Motoren, intelligent gebaute Autos, umweltfreundliche Treibstoffe und Reifen mit geringem Rollwiderstand sind einige der Rezepte, mit denen die Industrie intensiv an der Reduktion von Verbrauch und CO2-Emissionen arbeitet. Parallel dazu hat jeder Automobilist die Möglichkeit, mit einer Anpassung des Fahrstils nochmals rund 10% Treibstoff zu sparen. Das hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Budget.

Eco-Drive steht für eine andere, sozusagen sanftere Fahrtechnik, wie auch für eine umsichtige Wartung und Pflege des Fahrzeugs. Der ebenso sichere wie umweltfreundliche und wirtschaftliche Fahrstil beinhaltet im Wesentlichen:

  • das zügige Beschleunigen,
  • das frühe Hochschalten,
  • das Fahren in einem möglichst hohen Gang,
  • das unmittelbare Loslassen des Gaspedals beim Verzögern (Schubabschaltung)
  • und das Abstellen des Motors bei einem Halt von mehr als 10 Sekunden (Rotlicht).
||
 
Facebook.com 
Netlog.com